Allgemeine und Anorganische Chemie: Eine Einführung - download pdf or read online

By Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke (auth.)

ISBN-10: 3642368654

ISBN-13: 9783642368653

ISBN-10: 3642368662

ISBN-13: 9783642368660

​Für viele Menschen ist die Chemie eine schwer verständliche Wissenschaft, und die Hemmschwelle, sich mit ihr auseinanderzusetzen, ist entsprechend groß. Insbesondere der Einstieg wird erschwert durch physikalische und mathematische Modelle und Grundlagen, die eher abschrecken als erklären. Wie intestine wäre es, ein Buch zu haben, welches auf die detaillierte Beschreibung dieser komplexen Modelle zu Beginn verzichtet und diese erst ins Spiel bringt, wenn sie zum weiteren Verständnis notwendig werden?

Das vorliegende Buch besticht nicht nur durch den klaren und leicht verständlichen Schreibstil der Autoren, der auch junge Menschen anspricht, sondern durch einen ganz neuen didaktischen Ansatz. Der Einstieg in die spannende Welt der Chemie erfolgt über die anorganische Stoffchemie, und die andernorts meist schwer verständlichen physikalischen und mathematischen Grundlagen werden erst behandelt, wo sie in direktem Zusammenhang zum Thema stehen. So kann der Leser nach und nach in die Materie "hineinwachsen" - Aha-Erlebnisse nicht ausgeschlossen! -, ohne gleich zu Beginn abgeschreckt oder gar frustriert zu werden. Dadurch wird dieses Buch der ideale Begleiter für Studierende der Chemie im Bachelor- und Lehramtsstudiengang, aber auch für Studierende mit Nebenfach Chemie und für all diejenigen, die sich gezwungenermaßen mit Chemie auseinandersetzen müssen. Lehrer der gymnasialen Oberstufe können Anregungen für ihre Unterrichtsgestaltung gewinnen, und Schülern kann das Werk eine Entscheidungshilfe bei der Suche nach dem richtigen Studienfach sein. Vielleicht ist es ja doch Chemie?

Show description

Read or Download Allgemeine und Anorganische Chemie: Eine Einführung PDF

Similar inorganic books

Download PDF by Colomban P. (ed.): Proton conductors

The current e-book covers diverse facets of proton conduction: the 1st half describes chemical and actual parameters worthy for speedy proton conduction and proposes a class of other varieties of proton conductors. comparability is made with different hydrogen containing fabrics (metals, graphites).

Read e-book online Periodic Nanostructures (Developments in Fullerene Science) PDF

In Periodic Nanostructures, the authors show that structural periodicity in a number of nanostructures has been confirmed experimentally. The textual content covers the coalescence reactions, studied via digital microscopy, and indicates that the nanoworld is continuing, giving upward thrust to 0- (fullerenes), one- (tubules), two-(graphite) and three-(diamond, spongy carbon) dimensional carbon allotropes.

Inorganic chemistry : reactions, structure and mechanisms by Harold H. Trimm PDF

This identify contains a variety of Open entry chapters. Inorganic chemistry is the research of all chemical substances other than these containing carbon, that is the sphere of natural chemistry. there's a few overlap considering that either inorganic and natural chemists typically research organometallic compounds. Inorganic chemistry has vitally important ramifications for undefined.

Additional resources for Allgemeine und Anorganische Chemie: Eine Einführung

Sample text

CC þ dD þ . ðReaktionsgleichungÞ A, B, … werden als Edukte, C, D, … als Produkte bezeichnet. a, b, c, d sind die stöchiometrischen Faktoren. Wichtig für den Ablauf der Reaktion sind die Energiebilanz (Thermodynamik) und die Reaktionsgeschwindigkeit (Kinetik). Die Reaktionsgleichung bildet die Grundlage der Mengenbilanz und -berechnung (Stöchiometrie). 2 Der Molbegriff, Mengen und Konzentrationen Im Periodensystem der Elemente finden sich, den Elementen zugeordnet, neben der Ordnungszahl auch Angaben zur Atommasse (,,Atomgewicht‘‘).

K ¼ k cHI Á cHI ¼K cH2 Á cI2 Allgemein gilt für die Reaktion A þ B)C þ D ! k k ¼ cC Á cD ¼K cA Á cB Diese Gleichung wird aus historischen Gründen als Massenwirkungsgesetz bezeichnet. Für jede beliebige Reaktion existiert eine individuelle, nur von den Reaktionsbedingungen (z. B. der Temperatur) abhängige Gleichgewichtskonstante K, die bei ,,vollständig‘‘ ablaufenden Reaktionen ) 1 wird. Entfernen einer Komponente, beispielsweise von C, aus dem Gleichgewicht durch 38 9 Die Elemente der Gruppe 17 (Halogene) Ausfällen, Entweichen in die Gasphase oder Einbindung in eine Folgereaktion führt zur ,,Verschiebung‘‘ des Gleichgewichts durch Nachbildung von C.

Die chemischen Eigenschaften eines Atoms (Knüpfen und Lösen von Bindungen) werden durch die Elektronen der äußersten Schale (Valenzelektronen) gesteuert, die am wenigsten fest mit dem Kern 14 4 Atombau I verbunden sind. Die Konfiguration der Valenzelektronen wird üblicherweise durch den Term nlx ðx ¼ Anzahl der Elektronen in nlÞ angegeben. Eine vierte Quantenzahl s (Spinquantenzahl) resultiert aus dem Eigendrehimpuls jedes Elektrons. s kann die Werte +1/2 und -1/2 (unabhängig von den sonstigen Quantenzahlen) annehmen; die nur durch die Spinquantenzahlen unterschiedenen Elektronenzustände sind energiegleich (entartet).

Download PDF sample

Allgemeine und Anorganische Chemie: Eine Einführung by Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke (auth.)


by Paul
4.2

Rated 4.66 of 5 – based on 20 votes